Die BIG FIVE
Methode

Animalische Eigenschaften der BIG FIVE:

  • Empathie
  • Resilienz
  • Flexibilität
  • Teamwork
  • Vielseitigkeit

EMPATHIE

Elefanten sind hochintelligente Herdentiere, verfügen über ein äußerst gutes Gedächtnis und sind sozial, empathisch und familienorientiert. Sie haben einen ausgeprägten Geruchssinn und können sogar mit den Füßen hören. Ihr wichtigstes “Multitasking-Werkzeug” ist ihr muskelreicher Rüssel, den sie auf vielfältigste Weise einsetzen.

RESILIENZ

Nashörner sind mutige Einzelgänger, unglaublich kraftvoll, haben ein gutes Gehör, eine dicke Haut sowie einen feinen Geruchssinn und können – einmal in Fahrt – bis zu 50 Stundenkilometer schnell rennen. Dabei können sie sehr flexibel und wendig ihre Laufrichtung ändern.

FLEXIBILITÄT

Afrikanische Kaffernbüffel leben in großen Herden und können sich gut an unterschiedliche Lebensräume anpassen, vom dichten Regenwald bis zur offenen Savanne. Sie bevorzugen beschattete Graslandschaften in Wassernähe und müssen jeden Tag trinken. Sie zählen aufgrund ihrer massiven Hörner zu den gefährlichsten Tieren Afrikas und haben bis auf den Menschen eigentlich kaum Feinde. Flexibilität ist Ihre Grundlage des Überlebens.

TEAMWORK

Mit ihrem furchteinflössenden Gebrüll und ihrer majestätischen Mähne sind Löwen nicht nur die Könige der Tierwelt sondern auch perfekte Jäger. Obwohl die muskelbepackten Tiere für Kraft und Stärke stehen, sind sie aber auch extrem soziale Wesen. Da die Jagd von Beutetieren, die ein Vielfaches größer sind als der Löwe selbst, Teamwork erfordert, leben sie bevorzugt in Gruppen (Rudeln) zusammen.

VIELSEITIGKEIT

Für viele Menschen gelten Leoparden als Verkörperung für Mut, Stärke und Vielseitigkeit. Denn die Einzelgänger können sehr schnell laufen, hervorragend springen und klettern und auch gut schwimmen. Sie lauern ihrer Beute auf, indem sie sich leise anschleichen und diese dann aus dem Hinterhalt überfallen. Sie profitieren von ihrer guten Nachtsicht, kräftigen Muskeln und einer tarnenden Musterung ihres Felles.